zwölfter und dreizehnter Spieltag DSAB und dritter und vierter Spieltag Hobbyliga

Sorry, dass es mal wieder etwas länger gedauert hat.

Hobbyliga am 14.12.2018

Heimspiel gegen Flight Club. Das Team Alkstyle hat einen neuen Namen.

Zuletzt lief es gegen Rhede eigentlich ganz gut. Und wir konnten auch dieses mal unsere Favoritenrolle gerecht werden. 25:11 gewonnen.

DSAB am 05.01.2019

Wir mussten am 05.01. zuhause gegen Team Wesel spielen. Nach unserem letzten Spieltag wussten wir wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen, müssen wir gewinnen.

Aber zwischen dem neunten und zwölften Spieltag hat das Team DC Hawks ihr Team zurückgezogen. So stand vor dem Spiel gegen Team Wesel schon fest, dass Sie uns nicht mehr einholen können und wir den Klassenerhalt geschafft haben.

Wir wollten natürlich trotzdem gewinnen. Team Wesel war fast in gleicher Besetzung wie im Hinspiel, wo wir verloren haben. Wir kamen diesmal aber besser ins Spiel (außer ich Thorsten). Halbzeitergebnis war 7:3.

Nachdem wir dann die Doppel geteilt haben zum 8:4. Fritz und Jan haben ihr Spiel durchgezogen.

Endergebnis 3:0 für uns mit 12:8 Spiele und 41:29 Sätzen.

Hobbyliga am 11.01.2019

Letzten Freitag war das nächste Spiel gegen DC Treffsicher. Eine neue Mannschaft in der Hobbyliga, die auch bei uns in der Kneipe spielen.

Das Spiel fing sehr ausgeglichen an bis der dritte Einzel- und Doppelblock kam.

Wir haben das Spiel 23:13 gewonnen.

DSAB am 12.01.2019

Am Samstag hatten wir die Reise zum Meister der Saison 2-2018 nach Duisburg in den Neudorfer Treff zum Neudorfer DC.

Gerade mal 4 Leute zusammen bekommen. Jan, Fritz, Michel und Thorsten. Gefahren ist Jürgen (Danke für die Fahrten in dieser Saison).

Wir wussten vorher schon. Ziel war es aufpassen, dass wir keine Tracht Prügel bekommen.

Zur Halbzeit kam wirklich schon fast die Hoffnung eine Sensation zu schaffen. Wir waren tatsächlich 6:4 in Führung. Aber dann haben die Neudorfer gezeigt wo der Hammer hängt und Mega aufgedreht. Besonders hervorzuheben ist Patrick Plötz. Der hat uns am Board vernichtet.

Endergebnis war 3:0 für Neudorfer mit 13:7 Spielen und 42:26 Sätzen.

Nochmals Glückwunsch zur Meisterschaft. Viel Erfolg bei der Relegation und in der nächsten Saison. (Glück braucht ihr nicht viel 😉 )

Zum Abschluss dann noch vielen, vielen Dank für das Bomben Buffet beim Spiel. War geil von Euch.

Am Samstag haben wir den letzten Spieltag in der Saison 2-2018 zuhause gegen Joes Fighter.

neunter Spieltag DSAB und zweite Spiel Hobbyliga

Hobbyliga

Letzten Freitag haben wir das Hobbyligaspiel gegen Die Nagler bestritten.

Wir konnten keinen Rhythmus finden und kamen nicht ins Spiel, obwohl wir eigentlich, gerade was den Spielrhythmus angeht, beste Voraussetzungen hatten. Wir waren nur zu viert und Die Nagler mit einer „ganzen Horde“ 😉

Trotz dessen bauten die Nagler konstant ihr Führung aus. Endergebnis war ungewöhnlich deutlich mit 23:13 für die Nagler.

DSAB

Am Samstag ging es zu Ruhrfeuer nach Oberhausen. Spiel war schon um 18 Uhr angesetzt, also hieß es ab 14 Uhr bei Fritz warmwerfen. Dann zwei Autos voll gepackt und ab nach Oberhausen.

Alle waren voll motiviert und wollten das Erfolgserlebnis vom vorherigen Spieltag fortsetzen. Mit den ersten beiden Doppel klappte es auch. Es gingen beide nach uns hin. Dann haben Jan und ich (Thorsten) erstmal beide Einzel abgegeben. Aber Fritz und Dome konnten es wieder gut machen. Im zweiten Block haben wir dann 3 von 4 Einzel geholt. So stand es dann zur Halbzeit 3:7 für uns.

Die nächsten beiden Doppel gingen jeweils eins zu uns und eins zu Ruhrfeuer. Block 3 haben wir gewechselt. Jan ging raus und Marcel kam dafür rein. Drei Einzel geholt und somit war der Siegpunkt da. Im letzten Block war dann etwas die Luft raus und wir konnten nur noch ein Einzel holen. Egal, der dreier war im Sack.

Endergebnis 0:3 für uns mit 8:12 Spiele und 31:44 Sätzen.

Nächste Woche ist erstmal Spielfrei ehe dann die Hawks kommen.

achter Spieltag DSAB

Gestern haben wir das erste Rückrundenspiel hinter uns gebracht. Mit nur einem Punkt aus der Hinrunde stehen wir mit dem Rücken an der Wand.

Und ausgerechnet dann mussten wir nach Krefeld zu Death Throes, die eigentlich jede Saison um die Meisterschaft kämpfen und Ihnen es auch nicht selten gelingt.

Wir sind zu viert (Jan, Fritz, Dome und ich (Thorsten)) hingefahren. Zusätzlich noch Micky zum anfeuern und Jürgen als Fahrer und anfeuern.

Die Doppel gingen schon mal gut los, so dass wir 2:0 in Führung gingen. Aber der erste Einzelblock ging dann voll in die Hose. Allein Fritz hat sein Einzel gewonnen. Der zweite Block sah dann besser aus 3 Einzel für uns. Somit stand es zur Halbzeit 4:6 für uns. Jetzt galt es aufzupassen und nicht wie im Hinspiel die Führung wieder abzugeben.

Die nächsten Doppel wurden geteilt. Eins wurde gewonnen und eins verloren. 5:7. Ebenfalls wurden die Einzel im dritten und vierten Block geteilt. Das war dann unser erster Dreier in dieser Saison.

Endergebnis 0:3 für uns mit 9:11 Spielen und 37:37 Sätzen.

Danke nach mal an Death Throes für die Spielverlegung einen Tag vorher. War dann für Jan und Michel ein schönes Geburtstagsgeschenk.

siebter Spieltag DSAB

Letzter Spieltag war der letzte Hinrundenspieltag. Noch eine Chance um doch noch einen Sieg zu holen.

Der Anfang war auch in Ordnung. Wir lagen 4:1 in Führung. Dann kam eine Horde Niederlagen. Im letzten Block dann noch mal 3:2 für uns. Das war es leider aber auch.

3:0 für die Joes Fighter mit 13:7 Spielen und 42:37 Sätzen.

Leider ist es für uns eine Seuchensaison. Eine Sudden Death-Niederlage, die sich aber fast wie ein Sieg angefühlt hat, da Sie gegen Death Throes war. Dann kamen 4 Niederlagen mit 11:9 und jetzt zu guter letzt die 13:7 Niederlage.

Am Freitag geht es nach Krefeld zu Death Throes, die netterweise zugestimmt haben das Spiel einen Tag vorher zu spiele. Samstag ist dann Geburtstagsfeier von Jan und Marcel M..

sechster Spieltag DSAB

Letzten Samstag haben wir das vorgezogene Spiel vom nächsten Wochenende gespielt. Wir sind dem Neudorfer DC den Wunsch nachgekommen. Sie sind am folgenden Wochenende in Geiselwind auf den Master of Masters vom DSAB und auf der deutschen Meisterschaft vom DDSV in Kalkar unterwegs. Ganz ungelegen kam die Anfrage nicht, da von uns auch 2 Spieler in Kalkar spielen.

Wir waren schon gut motiviert, obwohl wir wussten, dass es eine Monsteraufgabe wird. Anfangs hatten wir ein wenig Glück, dass bei denen noch nicht alles rund lief. Wir haben das erste Doppel und 2 Einzel im ersten Block gewonnen. Weiter brauche ich auch leider nicht mehr erzählen, denn mehr Punkte konnten wir leider nicht sammeln. 😉

Es waren zwar noch ein Paar enge Spiele dabei, aber die letzte Konsequenz hat gefehlt.

Endstand: 0:3 Punkte 3:17 Spiele und 24:50 Sätzen.

Der Neudorfer DC ist berechtigt auf den ersten Platz und ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie die Saison zu Ende marschieren werden und sich auch den Aufstieg in die Bundesliga holen.

Wir sollten langsam mal den Dreh bekommen, sonst müssen wir uns mit einem Abstieg abfinden.